SPD-Fraktion Berlin

 

Abgeordnetenhaus von Berlin

 

Michael Müller

 

Das Wetter im Wedding

 

Ein Dank an die Websozigemeinschaft!

Die Websozigemeinschaft.

 

SPD Mitte bei der Schilderenthüllung der Kleingartenkolonie Togo e.V.

Bezirk

Nun sind die neuen Schilder an den Zugangswegen zum "Kleingartenverein Togo"  angebracht. Bisher prangten dort in die Jahre gekommene Schilder, die auf die "Dauerkolonie Togo" hinwiesen. Die neuen Schilder wurden über Spenden finanziert.

Zur Enthüllungsfeier der neuen Beschilderung des Kleingartenvereins Togo e.V. erklärt der Kreisvorsitzende der SPD Mitte Boris Velter:

"Mit unserem heutigen Verständnis der Geschehnisse in den ehemaligen deutschen Kolonien, war die positive Bezugnahme durch den Begriff Dauerkolonieim Namen des Kleingartenvereins Togo e.V. im Afrikanischen Viertel nicht mehr vereinbar. Deshalb war es schon vor einigen Jahren eine sehr richtige Entscheidung, den Begriff aus dem Namen des Vereins zu streichen. Mit der Enthüllung der vier neuen Schilder ist die Namensänderung nun auch im Kiez für alle sichtbar.

Wir freuen uns sehr, dass der Schilderaustausch vor allem durch zivilbürgerliches Engagement im Vorfeld und Spenden ermöglicht wurde. Dahingehend gilt unser Dank dem Vorsitzenden Hansjörg Jessel und den Mitgliedern des Kleingartenvereins Togo e.V., sowie besonders unserer Wahlkreisabgeordneten im Deutschen Bundestag Eva Högl, unserer Abgeordneten im Abgeordnetenhaus Bruni Wildenhein-Lauterbach, dem Bezirksbürgermeister Christian Hanke sowie der SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung, die jeweils ein Schild gespendet haben."

 

 

 

v.l.n.r.: Janina Koerper (Bezirksverordnete), Dr. Christian Hanke (Bezirksbürgermeister Mitte), Hans-Jörg Jessel (Vorsitzender des Kleingartenvereins Togo) und Bruni Wildenhein-Lauterbach (Mitglied des Abgeordnetenhauses für Wedding).